030 . 654 812 0
Für Privatpatienten: 0170 . 90 30 885
Logo von Dr. Berthold Braun - Facharzt für Orthopädie
Lage der Praxis
Freiheit 12, 12555 Berlin - Köpenick

Chirotherapie

Chirotherapie (Chiropraktik)

Die Chiropraktik ist eine Behandlungstechnik, mit der die natürliche Beweglichkeit von Gelenken erreicht wird.

Was ist Chiropraktik / Manuelle Medizin?

Chiropraktik (griech. „Hand-Tätigkeit“), auch Manualtherapie oder Manuelle Medizin genannt, ist eine Behandlungstechnik von Ärzten ausgeführt, mit der die natürliche Beweglichkeit von Gelenken durch Einsatz verschiedener spezieller Handgriffe erreicht wird.

Behandlung mit der Chiropraktik

Es ist die Behandlung von rückbildungsfähigen Funktionsstörungen der Wirbelsäule und der Gelenke durch Handgriffe. Es werden durch die Manuelle Medizin Blockaden gelöst, die durch falsche Bewegung, falsche Haltung, falsches Liegen, Unfälle und andere mechanische Einwirkungen entstanden sind. Eine Blockierung führt nach einiger Zeit zu Schmerzen und vielfältigen Beschwerden, die oft gar nicht mit der Wirbelsäule in Verbindung gebracht werden. Blockierungen gibt es nicht nur bei der Wirbelsäule, sondern auch an den Gelenken. Auch diese Blockierungen können Beschwerden hervorrufen. Gelenkblockaden führen zu verminderter Beweglichkeit, Schmerzen und Verspannungen.
Auch jahrelang bestehende Beschwerden können nach Lösen von Blockierungen verschwinden. Dies kann schon nach der ersten Behandlung sein, es kann aber auch sein, dass vor allem bei lange bestehenden Blockierungen mehrere Behandlungen nötig sind. Durch die Chiropraktik können über die Behandlung des Bewegungsapparates die Schmerzen gelindert werden. Durch die Auswirkung auf das Nervensystem steigert sich das Wohlbefinden und die Gesundheit im gesamten Organismus, und die Selbstheilungskräfte sollen aktiviert werden. Wichtig ist, dass die Chiropraktik ohne Gewalt durchgeführt wird, so dass es nicht zu einer Überdehnung oder Überstreckung kommt. Korrekt ausgeführt ist die Manuelle Medizin schmerzfrei.

Welche Risiken entstehen durch die Chirotherapie?

Richtig angewendet birgt die Chirotherapie für die gesunden, stabilen Gelenke und Wirbelsäule fast keine Gefahren. Es kann in seltenen Fällen zu Nerven- und Gefäßschäden kommen. Eine Besonderheit stellt die chirotherapeutische Behandlung der Halswirbelsäule dar.
Da in diesem Bereich die Gefäße zum Kopf verlaufen, kann die Chirotherapie einen Einfluss auf die Durchblutung des Gehirns haben. Es kann in seltenen Fällen zu Nerven- oder Gefäßschäden kommen, die im schlimmsten Fall bis hin zu einem Schlaganfall führen können.
Chiropraktische Behandlungen werden von allen Krankenkassen getragen.
[ANZEIGE]
[ANZEIGE]

Kontaktinformationen

Telefon

030 . 654 812 0
Für Privatpatienten: 0170 . 90 30 885

E-Mail

bertholdbraun@rocketmail.com
Zum Kontaktformular

Anschrift

Dr. Berthold Braun: Facharzt für Orthopädie
Freiheit 12, 12555 Berlin - Köpenick