030 . 654 812 0
Für Privatpatienten: 0170 . 90 30 885
Logo von Dr. Berthold Braun - Facharzt für Orthopädie
Lage der Praxis
Freiheit 12, 12555 Berlin - Köpenick

Hyaluronsäurebehandlung

Funktion eines Gelenks

Jedes Gelenk besteht aus zwei beweglich ineinander verbundenen Knochen, die an ihrer Kontaktfläche mit einem Gelenkknorpel überzogen sind. Die Gelenkschmiere befindet sich im Spalt zwischen den Knorpelenden. Ein Hauptbestandteil der
Synovia (Gelenkflüssigkeit) ist das Hyaluron. Durch die Synovia wird die Reibung zwischen den Knorpelflächen der beiden Gelenkpartner auf ein Minimum reduziert. Die Gelenkkapsel umgibt die genannten Strukturen und produziert das Hyaluron.

Was ist Hyaluronsäure?

Das zähflüssige Hyaluron ist der Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit und findet sich auch im Knorpel wieder. Es wirkt als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen. Therapeutisch eingesetzte Hyaluronsäure ergänzt und ersetzt die körpereigene Gelenkflüssigkeit.
Sie wird vom Arzt direkt in den Gelenkspalt injiziert. Durch besondere Eigenschaften kann Hyaluronsäure bei Belastungen schützen.

Einsatz von Hyaluronsäure in der Orthopädie

Die Zerstörung des Gelenkknorpels ist das wesentliche Merkmal der Arthrose. Hyaluronsäurepräparate werden in arthrosegeschädigte Gelenke gespritzt, um das Gelenk zu schmieren und als „Stossdämpfer“ zu wirken. Wir führen die Hyaluronsäureinjektion 5 mal im Abstand von einer Woche durch. Geeignete Gelenke sind:

  • Kniegelenke
  • Sprunggelenke
  • Hüftgelenke
  • Schultergelenke
  • Facettengelenke der Wirbelsäule
  • Ellenbogen- u. Handgelenke
  • Daumensattelgelenke
  • Zehengelenke
[ANZEIGE]
[ANZEIGE]

Kontaktinformationen

Telefon

030 . 654 812 0
Für Privatpatienten: 0170 . 90 30 885

E-Mail

bertholdbraun@rocketmail.com
Zum Kontaktformular

Anschrift

Dr. Berthold Braun: Facharzt für Orthopädie
Freiheit 12, 12555 Berlin - Köpenick